Vorstandschaft & Obleute

Entstehung der Jägervereinigung Enzkreis Pforzheim e. V.

Am 21. September 1946 fanden sich im Gasthof „Zähringer Löwen“ in Pforzheim auf Betreiben von Dr. med. vet. Max Wolf 116 Jäger ein. Es war die Stunde null der heutigen Kreisjägervereinigung. Unter dem Namen „Württembergisch-Badische Jägervereinigung“, Kreisverein Pforzheim wurde sie aus der Taufe gehoben.

Das Fundament waren Mut, Zähigkeit, Ausdauer und gesunder Optimismus und vor allem die Liebe zur Jagd. In einer Zeit des absoluten Mangels in allen Lebensbereichen, geprägt von zerstörten Städten und Dörfern, dem Zuzug von Millionen Heimatvertriebener und der bitteren Not vieler Familien war das Gründungsvorhaben ein Wagnis, aber gleichzeitig ein Schritt in die Normalität eines grundlegend geänderten Lebens.

Die Jagdhoheit lag bei den alliierten Streitkräften, anfänglich bei den Franzosen, dann bei den Amerikanern. Das Führen von Waffen war bei lebensdrohenden Strafen untersagt.

Im Gründungsprotokoll heißt es unter anderem: „… das bescheidene Jagdausübungsrecht nur mit Fallen mag manchem nicht liegen, aber die Liebe zum Waidwerk und zur Pflege des Wildes mag manches überbrücken“. Trotz des allgemeinen Mangels wurden an diesem Abend 1.245 Mark gespendet, um den Neubeginn auch finanziell absichern zu können. Das war für viele der Anwesenden sicher ein richtiges Opfer. Dr. Wolf wurde zum Vorsitzenden gewählt. Seine Vorstandskollegen waren August Binder, Albert Hienewadel, Paul Müller und Emil Schupp.

Die lange Amtszeit von Dr. Max Wolf endete 1980. Bei der Hauptversammlung 1980 wurde er zum Ehrenkreisjägermeister gewählt. Sein Nachfolger wurde Rolf Kyriss. Seit 2006 ist Dieter Krail Kreisjägermeister.


Kreisjägermeister Dieter Krail

Dieter Krail hatte schon seit frühester Jugend Bezug zu Jagd und Forst und entschied sich für seinen Traumberuf als Förster. Bis zu seiner Pensionierung 2018 war er mit insgesamt 40 Dienst-jahren im Bereich der Forstverwaltung des Enzkreises tätig und immer darauf bedacht, die Be-lange der Jagd mit den Anforderungen der Forstwirtschaft auf Augenhöhe zu behandeln.

Mit 18 hat er bei der Jägervereinigung Enzkreis/Pforzheim unter Max Wolf 1971 die Jägerprüfung abgelegt. Für die Jägervereinigung Enzkreis/Pforzheim war er seit 1986 als Hegeringleiter 20 Jahre für den Hegering 5 (Stadtkreis Pforzheim) zuständig. Er war von 1994- 2006 zunächst stellv. Kreisjägermeister und wurde 2006 zum Kreisjägermeisters der Jägervereinigung Enz-kreis/Pforzheim gewählt.

Auch die jagdliche Ausbildung war und ist ihm ein großes Anliegen, seit 1979 ist er Fachprüfer der Jägerprüfungskommission, seit 2006 Vorsitzender der Prüfungskommission Pforzheim. Auch bei der Gründung der Jagdschule Nordschwarzwald e.V., ein Zusammenschluss der Jägervereini-gungen Calw, Freudenstadt und Enzkreis/Pforzheim hat er maßgeblich mitgewirkt.

Weiterhin leitet Dieter Krail seit 1993 den Schwarzwildring Hagenschieß-Biet, auch hier gelang es ihm durch gezielte Referentenauswahl die Bejagung des Schwarzwildes fachgerecht ins Bewusstsein zu rücken.

Insgesamt war Dieter Krail 12 Jahre Präsidiumsmitglied des Landesjagverbandes, davon 5 Jahre als Bezirksjägermeister für den Bereich Karlsruhe zuständig. In dieser Zeit war er maßgeblich als Organisator für die Charmoffensive 2014 verantwortlich, die erste Jägerdemonstration vor dem Stuttgarter Landtag bei der mehrere Kreisjägervereinigungen gegen Änderung des Landesjagdge-setzes mit den Abgeordneten diskutierten.


Dieter Krail
Forststraße 15
75242 Neuhausen

Telefon: 07234 1536
Fax: 07234 94 999 20
E-Mail: dieter.krail(at)web.de

Stellvertretender Kreisjägermeister Jürgen Förschler


Jürgen Förschler
Hornisgrindestraße 27
75305 Neuenbürg

Telefon: 07082 412 11
E-Mail: juergen.foerschler(at)t-online.de

Schatzmeister Stefan Kretz


Stefan Kretz
Bleichstraße 47 - 49
75173 Pforzheim

Telefon: 07231 281 2467
E-Mail: sk(at)rakretz.de

Schriftführer Guido Wölfle


Guido Wölfle
Ötisheimer Straße 10
75417 Mühlacker

Telefon: 07041 45841
E-Mail: guiwoelfle(at)gmx.de

Die Obfrauen und Obmänner der Jägervereinigung

Hier sind die Obleute der einzelnen Bereiche aufgelistet, sowie sonstige Personen im Beirat.
mehr