Schwarzwildring Hagenschieß-Biet – Jagdjahr 2019/2020

Liebe Mitglieder des Schwarzwildringes – liebe Freunde des Schwarzwildes,

in diesem Jahr konnte - aus allgemein bekannten Gründen - keine Hauptversammlung stattfinden. In der Anlage haben wir - wie in den letzten Jahren - die Zahlen des vergangenen Jagdjahres ausgewertet und analysiert, damit Sie sich trotzdem über die aktuellen Zahlen informieren können.

Erstellt am 24.12.2020

Liebe Mitglieder des Schwarzwildringes – liebe Freunde des Schwarzwildes,

in diesem Jahr konnte - aus allgemein bekannten Gründen - keine Hauptversammlung stattfinden.  In der Anlage haben wir - wie in den letzten Jahren - die Zahlen des vergangenen Jagdjahres ausgewertet und analysiert, damit Sie sich trotzdem über die aktuellen Zahlen informieren können.

Die Gesamtzahl von 589 Sauen zeigt eine Steigerung von 68 % im Vergleich zu dem relativ schwachen Vorjahresergebnisses von 351. Aber, im aktuellen Jahr werden wir diesen Level aufgrund von starker Eichen- und Buchenmast sowie den Corona-bedingten Einschränkungen nicht halten können.

Details zum Jagdjahr 2019/20:

  • Fläche Schwarzwildring : 12.337 ha    (6.926 ha Wald / 5.411 ha Feld) 
  • 39 Reviere (mit alter Forstorganisation)
  • Schwarzwildstrecke  JJ19/20 :  589 Sauen =  8,5 Sauen / 100 ha Wald
  • Unfall & Fallwild  JJ19/20 : 46 Sauen  = 7,8 % 
  • Wildschäden JJ19/20 :  2.800 Euro  =  0,52 Euro pro ha Feld

Nachfolgend das Inhaltsverzeichnis mit den zwei aktuellen Themen (in dick markiert).

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Streckenliste und Wildschäden für das Jagdjahr 2019/2020
  • Streckenanalyse (Altersstruktur und Trend)
    • Sauenstruktur :  Keiler/Bachen - Überläufer - Frischlinge
  • Bejagung im Corona-Jagdjahr 2020-21? 
    • ASP-Gefahr und Corona-Bedrohung
    • Erlass vom Ministerium Ländlicher Raum Baden-Württemberg (Stand 1. November 2020)
    • Empfehlungen vom Vorsitzenden des Schwarzwildringes KJM Dieter Krail zur Bejagung im JJ 2020-21
  • Afrikanische Schweinepest
    • Gesamtentwicklung (Stand 15.11.2020)
    • Vorgaben vom Veterinäramt Enzkreis /  Anweisungen zum  Fallwildfund
  • Sonstiges 
    • Bestätigte Nachsuchen-Gespanne 2020

 

In der diesjährigen Version wurden die Pächternamen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht.

Ich möchte mich nochmals für Eure Vorab-Bereitstellung der Abschusszahlen zum  JJ19/20 bedanken. Diese Vorab-Bereitstellung hat eine vollständige Streckenauswertung ermöglicht und liefert eine aktuelle Basis.

Für Rückfragen und weitere Anmerkungen stehen wir gerne zur Verfügung und meine Kontaktdaten sind unten angegeben. 

Wir wünschen allen Jägern im Schwarzwildring „viel Waidmannsheil“ im laufenden Jagdjahr.

 

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil

Dieter Krail / Andreas Birkenmeier

Kontaktdaten von Andreas Birkenmeier: 0171 76 79 713

Zurück zur Übersicht