Hegeringversammlung des Hegering 2

  • v.l.n.r.: Hegeringleiter G. Lerch, K. Frey (25 Jahre) und K. Veit, H. Wanitschek, R. Wanitschek (40 Jahre) . Es fehlen: B.Kühner, F. Dittus, M. Marquardt für jeweils 25 Jahre
Erstellt am 05.03.2020

Hegeringversammlung im Hegering 2 vom 05.03.2020 

Bis auf den letzten Platz belegt war die Hegeringversammlung des Hegering 2 im Restaurant „Kanne“ in Königsbach. Zu Beginn wurden die Streckenlisten der Reviere mit der unteren Jagdbehörde, Herrn Wehrle, besprochen. Gegenüber dem Vorjahr konnte wieder eine Steigerung bei der Schwarzwildstrecke verzeichnet werden. Auch die Anzahl der erlegten Füchse lag gegenüber dem Vorjahr deutlich höher. Gerade vor dem Hintergrund der drohenden ASP und der zunehmenden Räude beim Fuchs, ist dies ein beachtlicher Beitrag der Jäger, zur  Reduktion der Populationen. 

Aktuelle Themen wurden durch Herrn Dr. Horlacher (Veterinäramt) und Herrn  Brenneis (Wildtierbeauftragter im Enzkreis) besprochen. Die drohende ASP an der Grenze zu Deutschland lässt uns denn Atem anhalten. Aber auch die Zunahme invasiver Arten, wie z.B. Nutria, Waschbär usw. und deren Einfluss auf die heimische Flora und Fauna, erfordern eine strenge Bejagung und Kompetenz durch die Jägerschaft. 

Im ersten Jahr bewährt hat sich der neue „Konfiskatraum“ in Königsbach, der optimal den Erfordernissen entsprechend ausgestattet ist und durch die Betreuung von Ch. Weizenegger und M. Fränkle immer im sauberen Zustand vorzufinden ist. Vielen Dank hierfür! 

Mit musikalischer Umrahmung durch Vertreter der „Pforzheimer Jagdhornbläser“ konnten im Anschluss noch langjährige Mitglieder geehrt werden. 
_____________________
Bild mit Ehrungen v.l.n.r.Hegeringleiter G. Lerch, K. Frey (25 Jahre) und K. Veit, H. Wanitschek, R. Wanitschek (40 Jahre) . Es fehlen: B.Kühner, F. Dittus, M. Marquardt für jeweils 25 Jahre

Bilder & Fotos: Sven Zachmann

Erstellt am 06.03.2020
Zurück zur Übersicht