Fuchsansitz der Hegegemeinschaft Enzkreis Ost

Erstellt am 04.08.2019

Fuchsansitz 4. August 2019 der Hegegemeinschaft Enzkreis Ost

Am 4. August 2019 war es wieder soweit. Die Hegegemeinschaft Enzkreis/Ost bestehend aus den Revieren Enzberg, Dürrn, Dürrmenz, Niefern, Öschelbronn, Ötisheim 1, Ötisheim 2 und Ölbronn richteten den traditionellen Sommer-Fuchsansitz aus. Hierbei galt es den Fuchsbestand in den Revieren der Hegegemeinschaft zu reduzieren, um die Niederwildbestände wie z.B. Hase, Fasan, Rebhühner und andere bodenbrütende Vogelarten zu erhalten oder durch diese Maßnahme auf lange Sicht zu erhöhen. Da ein ausgewachsener Fuchs nicht nur Mäuse frisst, sondern auch Junghasen und Jungvögel zu seinem Beutespektrum gehören, aber auch ein Rehkitz nicht verschmäht, ist es wichtig in den Fuchsbestand regulierend einzugreifen.

Diana, die Göttin der Jagd, war uns an diesem Morgen besonders gut gesinnt! Insgesamt waren an diesem Sonntagmorgen über 40 Jäger, aus 8 Revieren, der HG-Enzkreis/Ost unterwegs. Die Strecke mit 10 Füchsen lässt sich durchaus als respektabel bezeichnen und wurde von den Mühlacker Jagdhornbläsern traditionell verblasen. Für deren Einsatz bedanken wir uns recht herzlich! Das anschließende Schüsseltreiben wurden bei Kaffee, Kuchen und heißen Würsten interessante Gespräche geführt und allerlei Anekdoten erzählt. Wir bedanken uns recht herzlich bei dem Ausrichter und deren Helfern für die nette und reichhaltige Bewirtung sowie Gastfreundschaft.

Vielen Dank und Waidmanns Heil

Ralph Wanner (Obmann HG Enzkreis/Ost)

Matthias Korn (stellv. Obmann HG Enzkreis/Ost)

Erstellt am 02.09.2019
Zurück zur Übersicht